Freitag, 27. Mai 2016

Engelbert, bald ist es soweit...

Vor ein paar Tagen berichtete ich ja schon einmal über Engelbert, unseren Drachenbaum und seinem Entschluss einfach mal so aus einer Laune heraus zu blühen. Das war am 15. Mai und hier ist der Post nochmal verlinkt ... "Engelbert, was machst Du denn?..."

Seit dem hat sich einiges getan, aber seht selbst...


Die Dolden sind immer größer und länger geworden. Wo vorher noch lauter unscheinbare grüne Knubbel waren aus denen später die Blüten entstehen sollen, sind nun etwa 2 cm lange Würstchen (... ich weiß nicht wie ich sie sonst nennen soll) geworden. Bald platzen sie auf und zeigen ihre filigranen Blüten.


Aufgrund der schwere der Dolden neigen sich diese zur Seite weg. Denoch sind sie sehr stabil und es sieht nicht so aus als würden sie in nächster Zeit abbrechen, obwohl ich täglich diese Befürchtung habe.


Mir ist auch aufgefallen, das sich um und unter den einzelnen Knospenständen lauter klare Tröpfchen irgendetwas befinden. Ich habe nicht den blassesten Schimmer was das sein könnte. Wenn ihr es wisst... immer raus damit.

Viele liebe Grüße
eure Anna


Nachtrag, selber Tag: 

Engelbert blüht und es sieht einfach nur hammergeil aus... jetzt weiß ich auch wo der starke schwere Duft plötzlich im Wohnzimmer herkommt.
Fotos folgen morgen, jetzt ist es einfach zu dussrig, als das ich vernünftige Bilder machen könnte.

Kommentare:

  1. Wow das sieht ja schon richtig toll aus... jetzt müssen die nur noch alle auf gehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Blüten sind wunderschön. Die Tropfen könnten Guttation sein oder sie zeigen an, dass die Läuse im Anmarsch sind :(

    AntwortenLöschen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-