Mittwoch, 25. Mai 2016

Balkonien - Update...

Vielen Dank für eure lieben Kommentare unter den letzten Posts. Auch wenn ich sie momentan nicht beantworte, lese ich doch alle und freue mich nach wie vor von euch allen zu lesen  smilie_happy_336.gif

Das hat auch einen einfachen, wenn auch schmerzhaften Grund. Die kleine Erkältung ist nun eine ausgewachsene Kehlkopfentzündung geworden... fragt nicht nach Sonnenschein. Nun muss ich Antibiotika schlucken, von welchem mir kotzübel wird... Schleimlöser, der das abhusten erleichtern soll... Schmerztabletten, die mich wegkloppen... Arbeiten kann ich auch erstmal vergessen... da kommt Freude auf  smilie_krank_143.gif

Aber genug gejammert, nun gibt es erstmal ein paar neue Bilder von Balkonien...


Unser kleiner Kräuterkasten hat sich ordentlich gemausert. Am 20. April wurde er von mir angelegt. Hier könnt ihr nochmal sehen wie er da aussah...  April, April, der weiß nicht was er will... .


Die Kräuter sehen wunderbar aus und schmecken total lecker. Es ist eben doch was tolles, wenn man einfach auf Balkonien gehen und frische Kräuter zubbeln kann. Besonders der Salbei hilft mir gerade, denn daraus mache ich Tee zum gurgeln für den Hals.

Von links oben nach links unten...

Zitronenthymian - Salbei - Schnittlauch - Schwarzkümmel von Sigrun - Frühlingszwiebel (... den Knoblauch von der Tauschbörse hat das zeitliche gesegnet) - Wilder Majoran

Das großblättrige was da noch wächst ist niedrige Kapuzinerkresse.


In zwei Ampeln habe ich einmal die Hängetomaten "Tumbling Tom" gesetzt und unten drunter den Salat "Radiccio Castelfranco". Der Castelfranco ist ein Kopfsalat, aber da ich nicht sicher bin, ob ich die verbleibenden Pflänzchen alle durchbringe, habe ich sie in eine Ampel gesetzt. Vereinzeln kann ich immer noch.


Hier wächst alles mögliche. Das große Grünzeug ist irgendein Getreide, vermutlich Gerste. Dann dumpert noch eine Sonnenblume drin rum. Das kleine Grünbraune zeug sind Adonisröschen, aber die muckern alle. Ich vermute mal denen bekommt die Sonne nicht so dolle, deswegen verbrennen sie und sterben. Ein paar Portulakröschen kommen auch schon zum Vorschein.


Oben zusehen sind Tomaten der Sorte "Vilma". Die fanden wir im letzten Jahr schon so lecker, deswegen gibt es sie nun auch in diesem Jahr wieder. Das was da noch wächst ist wieder Kapuzinerkresse. Die habe ich beinahe in jeden Blumenkasten und -topf gesetzt.

Das lange Grüne sind Kornblumen "Blauer Junge". Gesät schon im November oder Dezember '15 in den Balkonkasten, sind dies die letzten Überlebenden und eine wird bald blühen. Dazwischen wachsen Portulakröschen und Mittagsblumen.

Auch die Petersilie, glatt und kraus, zeitgleich gepflanzt mit den anderen Kräutern, wächst munter vor sich hin. Dazwischen sitzen ein paar Möhren "Pariser Markt".


Auf der linken Seite in dem Balkonkasten grünen die Erdmandeln, auf die ich besonders gespannt bin. Weiter hinten vergockern noch immer die geretteten Narzissen und weiter unten neben dem Stein wächst eine Feuerbohne in rasantem Tempo. Die bleibt auf Balkonien und ich habe schon einen Plan, wie ich sie am Besten unterbringen kann.

Rechts ist der Naschkasten aus dem schon fleissig gefuttert wird. Besonders gut wachsen der Salat "Amerikanischer Brauner" und der "Fitness Mix", der beim Obi Frühlingsgruß dabei war. Auch der Mangold macht sich als Baby Leaf richtig gut, allerdings überzeugt er mich vom Geschmack nicht wirklich, ist er doch leicht bitter. Radieschen sind auch schon geerntet und die Möhren "Pariser Markt" und "Minimöhren" chillen auch gemütlich in der Erde.
Die Gewürztagetes, tja, was soll ich da schreiben? Vom Wachstum her sind die 3 Sorten "Red Gem", "Orange Gem" und "Lemon Gem" sehr unterschiedlich. Am besten wächst die Lemon Gem die ihr im Vordergrund seht. Gestern habe ich mal spaßeshalber meine Nase reingesteckt und woah... duftet die intensiv, aber nicht unangenehm. Irgendwie zitronig. Am schlechtesten wächst die Red Gem, da dümpelt gerade mal ein Pflänzchen vor sich hin. Die orange Gem liegt da in der Mitte. Nun warte ich auf die Blüten, die aber noch lange nicht soweit sind.


Liebe Grüße
eure Anna

1 Kommentar:

  1. Hallo Anna, schöner Einblick in deinen Balkongarten. Toll, dass die Kräuter so gewachsen sind, da habe ich ja auch Hoffnung, ich habe letztes Wochenende welche gepflanzt und würde mich natürlich freuen, wenn sie nun so gut durchstarten. Ganz viele schöne Grüße und vor allem gute Besserung! Doris

    AntwortenLöschen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-