Freitag, 29. April 2016

Tunesisch gehäkelter Drachenschwanz

Gestern ist mir mein erster Drachenschwanz von der Nadel gehüpft. Dabei handelt es sich um ein Tuch oder einen Schal, der aufgrund seiner Form mit den Zacken eben an den Schwanz eines Drachen erinnert.
Nun gibt es ja die Möglichkeit diesen zu stricken oder zu häkeln. Stricken fällt flach, kann ich nicht, also habe ich mir eine meiner Bambusnadeln mit Schlauch geschnappt und das Ding tunesisch gehäkelt.

Zum tunesisch häkeln gibt es ganz viel im www, einfach mal Tante Gockel fragen  smilie_happy_338.gif

Meinen Drachenschwanz habe ich nach dieser Video-Anleitung auf YT gehäkelt: Redaktion Hug - Häkeln & Stricken - Drachenschwanz


Momentan wird der Drachenschwanz noch gespannt. Dazu habe ich ihn von Hand gewaschen und mit gefühlten 1000 Stecknadeln auf ein großes Stück Pappe gesteckt. Heute renne ich nochmal mit dem Dampfbügeleisen drüber, also er wird nochmal gedämpft, damit er weitestgehend seine Form behält...


Eine meiner tunesischen Häkelnadeln...


Hier sieht man das Muster noch ein bisschen genauer...

Gehäkelt habe ich mit einem mehrfarbigen Polyacrylgarn, von welchem ich fast 200g (je Knäul 133m/50g) verbraucht habe. 

Ein Tragefoto folgt noch... oder auch nicht... je nachdem ob er mir steht oder nicht  smilie_frech_146.gif 


Liebe Grüße
eure Anna


Anmerkung: Nein, durch das verlinken des Videos verdiene ich nichts und da ist auch nichts gesponsert!

1 Kommentar:

  1. Liebe Anna,
    der ist echt toll geworden! Lässt sich bestimmt zu ganz Vielem kombinieren in der Farbkombi. Schöne Idee als gehäkelte Variante :-)
    Liebe Gruesse
    Bianca

    AntwortenLöschen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-