Dienstag, 30. Juni 2015

Balkonien Update III

Endlich habe ich mal etwas Luft, um wieder was zu posten. Ist schon blöd, dass das Blog solange brach lag (liegt), weil ich kaum Zeit habe smilie_tra_186.gif  Aber das ist eben nicht zu ändern. Ich werde aber versuchen, wenigstens einmal in der Woche einen Post zu bringen, auch wenn es nur ein kurzer ist. Vielleicht kriege ich auch Männe mal dazu etwas zu verfassen  smilie_frech_155.gif 

Los gehts, starten wir heute mit Balkonien...


In diesem Jahr ist es etwas karg auf Balkonien. Ich habe es irgendwie verschlafen ein paar bunte Blumen zu pflanzen.
Da wo die Blumenkästen hinkommen, stehen zur Zeit die Eierblume, die anscheinend keine Lust hat weiter zu wachsen. Die Blätter werden nur minimal größer, aber ansonsten war es das schon.
Daneben, in dem langen Kasten, stehen 4 Chilipflanzen (Purple Ball, Czech Black, Royal Black, Czech Black) und die fühen sich da mehr als pudelwohl. Die Pflanzen sind kräftig, das Blattwerk ist saftig grün bzw. rot und es sind schon ganz viele Blüten dran. Das einzige was mir Sorgen macht sind die dämlichen grünen Läuse. Die Biester hüpfen von einer Pflanze zur anderen. Ich mag aber nur ungern mit Fit-Wasser an die Pflanzen gehen, da sie ja Nahrungsmittel sind. Aber etwas muss ich tun, denn es wäre schade, wenn uns das Grünzeug eingeht.
Zwischen die Chilis hatte ich noch ein paar Kapuzinerkressesamen gesteckt, von denen nur zwei kamen, aber die reichen auch aus.
Neben dem Kasten stehen noch zwei Blumentöpfe in denen die Voodoo Lillys ihr neues Zuhause gefunden haben. Mehr dazu später.
Auf dem Tisch, in dem Topf mit dem Gestell, da sind Buschbohnen drin. Keine Ahnung welche Sorte, die habe ich auch nur vor dem Misthaufen gerettet. Auf jedenfall sind es grüne
Und neben den Bohnen steht die Königin der Nacht. Die macht mir auch etwas Sorgen, denn sie muckert so lustlos vor sich hin. Ich muss das mal im Auge behalten, nicht das sie mir am Ende noch die Biege macht.


Ein paar Blumen haben sich denoch angesiedelt, obwohl ich keine gesät hatte. Im letzten Jahr hatten wir auch schon die Portulakröschen und die haben sich in dem Blumenkasten (... den hatte ich im Herbst nicht geleert) selbst ausgesät und siehe da, lauter hübsche Blüten haben sie.


Da sind sie, die Voodoo Lillys. Zumindest eine davon. Beide haben schon ein Blattpaar gebildet, welches sich nun langsaam entfaltet. Genauso ulkig wie die Blüen aussehen, so sehen auch die Blätter leicht skuriel aus in ihrer Erscheinung. 
Wenn sich die Blätter voll ausgerollt haben, mache ich mal noch Fotos davon.


Anton beim spazieren gehen. Der alte Kater ist richtig anhänglich und geht oft mit Frauchen auf Tour. So wie hier, als sie die Wäsche abnahm. Die meiste Zeit liegt er irgendwo gechillt unter Hecken oder Sträuchern und spielt mit Grashalmen oder tut so als gehe ihn alles nichts an  smilie_happy_323.gif


Zwei Tomatenpflanzen haben wir ja wieder im Eimer stehen. Einmal eine Helsing Junction Blue (links) und einmal eine Reisetomate (rechts). An beiden sind schon Früchte dran. 

Die Helsing Junction Blue wurde 2012 von dem Tomaten und Kartoffelzüchter Tom Wagner aus Washington, USA gezüchtet. Dabei handelt es sich um eine Kirschtomatensorte, deren Früchte farblich ins dunkelblaue bis violette gehen. Geschmacklich sollen die vollreifen Früchte sehr süß sein. Die Pflanze an sich ist reichtragend und erreicht eine Höhe von bis zu 2.50m.

Bei der Reisetomate sieht man auch schon schön die Ansätze der typischen Fruchtform dieser Sorte. Die Früchte bestehen ja aus vielen, naja, Stücken, Tomaten, Segmenten, Fruchtkammern... und diese kann man dann wohl einfach abbrechen ohne das sie groß viel saften. Die Sorte ist uralt und stammt ursprünglich aus Südamerika. Mittlerweile gibt es auch da verschiedene Sorten aus unterschiedlichen Ländern.

Warum heißt die Reisetomate eigentlich Reisetomate?
"Die Russische Reisetomate trägt ihren Namen, weil sie früher angeblich häufig als Proviant bei Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn mitgenommen wurde. Laut Legende aß man bei jeder Haltestelle ein Stück der Tomate, die sich wie Orangen zerlegen lässt."


 Die kleine Tomate Micro Tom (gelb), angeblich die kleinste Tomatensorte der Welt, macht ihrem Namen wirklich alle Ehre. Die gerade mal knapp 16cm hohe Pflanze ist über und über mit Blüten bestückt und ein paar Früchte hat sie auch schon dran. Also wer wenig platz hat für den ist Tom bestens geeignet. Stellt sich nur die Frage, ob die Früchte auch schmecken. Das wird aber noch eine Weile dauern bis wir probieren können.


Eine der Zirtonengurken von Männe hat auch einen Eimerplatz auf Balkonien gefunden und nun wächst sie munter drauf los. Hochbinden werden wir sie nicht, wir lassen sie kriechen. Den der Stiel hat einen heftigen Knick und wenn wir sie hoch machen, könnte er vollends auseinander brechen.
Blüten bildet sie auch ganz viele und es wurde sogar schon ein Gürkchenansatz gesichtet. Ob die reifen Gurken wirklich aussehen wie Zitronen?  smilie_denk_49.gif


Mein Zebra - Ampelkraut (... auch Zebrakraut, Dreimasterblume oder Tradeskantie) wollte vor ein paar Wochen die Hufe schwingen. Ich habe es dann umgetopft und an die Vorhangstange gehangen. Und wie es aussieht gefällt es ihm da richtig gut, wie man sieht.
Das Grüne was darunter baumelt ist Dill, die da hängt zum trocknen.


Irgendwann am Anfang des Jahres hatte ich mal Just for Fun in den Topf mit der Palme ein paar Litschikerne gesteckt. Nunja, ich dachte da wächst eh nichts, nicht mehr daran gedacht, aber wie habe ich mich geirrt. Nun wächst unter der Palme im selben Topf ein kleiner Litschibaum. An sich ist das ja toll, aber wie fummelt man beide, irgendwann mal beim umtopfen, auseinander, höhö?


Viele liebe Grüße
eure Anna

Kommentare:

  1. Meine Liebe!
    Mensch bei euch ist aber viel Platz! Und wie es alles so blüht udn gedeiht. Toll!
    Wir haben ja auch Tomaten, mal sehen, wann man sie essen kann. :D

    Bei dem Bild, wo es eigentlich um den Kater geht: Ich musste erst mal schmunzeln. Ich glaube, dass gibt es nur hier im Osten, dass man die Wäsche draußen gemeinschaftlich aufhängt oder?^^ Ich kenn das auch( und durfte sie früher dann immer abnehmen-,-).

    Grüße von uns zu euch ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja ich glaube auch :D Wobei nur noch wenige die Wäsche raushängen^^ Aber ist schon cool so "a Broasch uffn Wäscheplatzl" :D

      Liebe Grüße von uns zu euch zurück ♥

      Löschen
  2. wie bringt man sie wieder auseinander . . . vorsichtig, ganz vorsichtig ;-)
    Toll, anscheinend ist bei dir der sogenannte grüne Daumen vorhanden !
    Bei den Voodoo Lillis musste ich erst mal Tante Google befragen, jetzt bin ich schlauer und gespannt auf die Fotos mit Blüte, irgendwann mal.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich und ganz vorsichtig? Nee, das muss dann Männe machen, den ich mache alles kaputt :D
      Danke Jutta :) Aber wie bei allen Grünzeugwuslern gelingt auch mir nicht alles, aber das ist ja normal.
      Ich hatte schon einmal die Blüte der Lilys gezeigt :) Ich schicke Dir gleich nochmal den Link bei Dir.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Liebe Anna,
    mir geht es momentan ganz ähnlich, ich versuche auch wenigstens einmal die Woche zu posten und auch die Posts der anderen BloggerInnen zu lesen (und möglichst auch zu kommentieren). Aber eigentlich ist die Zeit dafür sehr knapp.. Deine Voodoo-Lillys sehen wirklich ulkig aus, bin schon auf das nächste Foto gespannt.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-