Mittwoch, 19. November 2014

Eine kleine Hummel...

Gestern hatte sich eine kleine Hummel auf Balkonien verirrt. Und das um diese Jahreszeit, im November.
Die Hummel war aber schon sehr geschwächt...
... und starb kurze Zeit später zwischen den Portulakröschen.

Liebe Grüße
Anna

Kommentare:

  1. Och ist das aber traurig. Aber so ist eben das Leben, mit der Geburt kauft man den Tod gleich mit. Ich bin mir aber sicher, daß diese Hummel für ausreichend Nachwuchs gesorgt hat, um uns im nächsten Sommer mit fröhlichem und beruhigendem Summen auf Lavendel & Co. zu erfreuen.

    LG Petra K.
    PS: Was machen denn die Luffas? Kannst Du sie schon als Badeschwamm nutzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hst du recht. Wir leben und wir sterben, das gilt für alle Lebewesen. Die meisten Hummeln sterben ja in der kalten Jahreszeit.
      Ich mag das Summen auch gerne. Manchmal summt es auch tief in einem Balkonkasten und dann kommt auch oft so ein dicker flauschiger Brummer aus den Blumen heraus. Sind schon feine Tierchen.

      Ich schreibe gerade den Post zu den Luffa :)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Ja, das ist wohl der Lauf der Dinge, den man akzeptieren muss. Aber klein sieht sie nicht aus mit deinem super Fotoapparat...:-)))
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es. Die einen gehen früher und die anderen später, aber letztenendes gehen alle.
      Danke, bin manchmal selbst überrascht was für gute Fotos meine alte Digicam noch machen kann :)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-