Dienstag, 1. Juli 2014

Hier von ein wenig und davon ein wenig...

Man geht mal wieder in den Garten, nichts ahnend wie es oft so ist und dann das smilie_sh_083.gif

Die gnädigen Luffa haben sich wohl doch noch dazu entschieden ihren Wachstumsstop aufzuheben und eben zu wachsen. Bin ich froh, sag ich euch. Vielleicht hat auch der warme Regen die letzten Tage dazu beigetragen. Wunderbärchen.
Hm und nun heißt es abwarten. Vielleicht habe ich noch Glück, wenn das Wetter besser wird, dass ich eine Luffa ernten kann. Wenigstens eine, eine klitzeklitze kleine Luffa, die würde mir schon vollkommen reichen, jawohl.


Bei den Kornblumen kommen immer mehr Farben zum Vorschein, sehr schön...


So viele Erbsen, das ist wahnsinn. Und das ist schon die 2. Ernte und es werden immer mehr und mehr. Was ich da wieder abgezubbelt habe. Und vom pullen will ich gar nicht erst anfangen. Aber sehr schöne bläulich-lila Finger hatte ich...


Ich bin ja nun seit gestern wieder in Niesky und gehe meiner kleinen Schwester und ihrem Männe auf die Nerven *muahahahaha*

Nee nee, auf die Nerven gehe ich ihnen nicht (... hoffe ich).
Ich habe nämlich jetzt in Niesky, dank meinem Lästerschwein eine neue Arbeit gefunden und bin die zwei Nächte dann bei ihr, da ich früh um 5.00 Uhr auf Arbeit sein muss. Momentan geht es nicht anders, da ich sonst keine Möglichkeit habe um die Uhrzeit von Görlitz aus nach Niesky zu kommen.
Also muss ich jetzt die Fleppen (Führerschein) machen smilie_happy_301.gif

Hier mal noch zwei Fotos von den Mietzen...

Hier liegt Sammy noch unschuldig im Körbchen als würde ihn alles nichts angehen, nur um gut 5 Minuten später "Genau die" Pflanze vom Regal zu reißen. Autsch, das war nicht so toll, das hat er nicht zum ersten Mal gemacht. Sammy ist eben auch ein kleines Hobbya...loch. Und dann noch der Blick immer "Ich war's nicht". Katzen...


Und hier schläft Akky den Schlaf der Gerechten. Er ist das ganze Gegenteil von Sammy. Er ist ruhig und gemütlich. Ihn bringt so schnell nichts aus der Ruhe.


Und ich habe vorhin erfahren, das es hier in Niesky eine "Verjüngungsbank" gibt.
Ich hatte nur ein blinkendes Fragezeichen über'm Kopf. Bis mich mein Schwesterlein aufgeklärt hat.

Wie fast überall gibt es auch in Niesky einen Platz wo man sich treffen kann. Da stehen eben auch Bänke rum, wo man sich hinsetzen und über seine Sünden nachdenken kann.
So, jetzt kommt es... da gibt es eben diese eine Bank...
Am Nachmittag sitzen auf ihr die Rentner (... oder die Herrschaften älteren Semesters) und am Abend sitzen dort Jugendliche.
Welch wunderbare Wandlung... aus alt mach neu smilie_frech_126.gif


Liebe Grüße
Anna



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-