Sonntag, 27. April 2014

Ich habe nichts gekauft, noooooooin.....

Heute war in unserer hiesigen Gärtnerei "Tag der offenen Tür" smilie_sh_080.gif
Da mein Männe soviel Lust hatte mitzugehen wie ein Bär zum steppen, habe ich eben meine kleine Schwester mitgeschleppt. Die ist ja genauso doof auf Grünzeug wie ich. Wir wollten nur mal gucken, wirklich. Zumal unsere Männe ja gesagt hatten, wir sollen nichts kaufen, wir haben genug. Ich meine, irgendwie kann man nie genug Grünzeug haben oder? Aber wir hatten ja versprochen nichts zu kaufen smilie_op_046.gif  Nun... ja... dieser Vorsatz flog ziemlich schnell über Bord als wir in der Gärtnerei standen und uns fühlten wie im Grünzeugparadies. Wir gucken da, staunten dort, fragten hier, krochen da rum und jaaaaaaaaaaaa.... wir kauften auch smilie_verl_068.gif smilie_verl_069.gif


Meine Ausbeute...


1 Husarenknöpfchen
2 5x Blattpetersilie und 3x Krause Petersilie
3 Schnittlauch
4 Akelei Aquilegia Caerula-Hybrid 'Mc Kana'

Ist ja nicht sooooo viel  smilie_op_045.gif


Liebe Grüße
Anna


Kommentare:

  1. Hi Anna, nöö, ist doch auch gar nicht so viel. Und Schnittlauch und Petersilie kann man nie genug haben. Mmmmh, frisches Brot mit Butter, Schnittlauch und ein bißchen Salz, lecker! Nummer 1 ist eine Sanvitalia, also ein Husarenknöpfchen, wenn ich mich nicht irre. Dann viel Spass beim eingraben! Hier soll es heute trocken bleiben, vielleicht schaff ich ja auch noch was im Garten.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Birgit, ja eben, man kann niiiie genug haben und auf lecker Brot erst recht nicht, yummi.
      Danke dir, das ist ein Husarenknöpfchen, das hat die nette Frau Gärtnerin auch gesagt *knuddel* Ich ändere das gleich mal :)
      Dann drück mal die Daumen das es trocken bleibt und du in den Garten kannst. Bei uns zieht es sich zu und es ist bäh kalt. Vielleicht kommen ja heute die Gewitter von denen der Wetterfrosch schon Anfang letzte Woche gequakt hat^^

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-