Sonntag, 2. März 2014

Die erste Vorzucht 2014

Vor ein paar Tagen habe ich angefangen schon die ersten Sämereien vorzuziehen. Bei dem schönen Wetter die letzten Tage hat es mir unwahrscheinlich in den Fingern gejuckt jetzt schon irgendetwas für den Garten zu tun. Also habe ich mir meine große Box mit den Sämereien geschnappt und habe angefangen das Wohnzimmer mit Anzuchttöpfchen- und schalen zu "verschönern"... sehr zur Freude meines Mannes smilie_happy_275.gif .
Da ich, trotz der Wärme in der Sonne, die Töpfchen und Schalen nicht auf den Balkon stellen kann und will, habe ich sie eben drinnen vor der Balkontür geparkt.

Am 25.02.2014 habe ich angefangen vorzuziehen. In der Schale links habe ich eine ordentliche Menge Paprikasamen drin. Ich habe die Samen aus den Snack-Paprika gepullt, die ich mal gekauft hatte. Ob sie was werden weiß ich nicht, da ich noch nie Paprika selbst gesät habe. Einfach abwarten und Kaffee trinken. In der Schale rechts habe ich einmal Kerne der Wassermelone und einmal Kerne der Honigmelone unter die Erde gebracht. Ich habe auf vielen Seiten gelesen, dass wohl gerade die Honigmelone sehr "keimfreudig" sein soll. Na da werde ich mich mal überraschen lassen. Beide Schalen habe ich mit einfachen Frühstücksbeuteln überzogen, damit die ganze Feuchtigkeit nicht gleich wieder abdampft. Zwei der kleinen Anzuchttöpfchen beherbergen je einen Kern des Tropischen Oleanders, ein Nachtschattengewächs und sehr gftig in allen Bestandteilen. In dem anderen Anzuchttöpfchen haben vier Samen der wunderschön gelbblühenden Senna siamea erstmal eine vorläufige Heimat gefunden. Ob die beiden letzteren genannten keimen werden hoffe ich sehr, da wir hier in Deutschland ja nicht gerade die optimalen Wetterbedingungen haben wie in den tropischen Wäldern.

Dann hat es mich nochmal am 28.02.2014 gepackt. In den Töpfen mit den Frühstücksbeuteln befinden sich Dahlien- und Zinniensamen. Dahlien wollte ich schon seit langem mal selberziehen. Ich habe mir ein Samentütchen für eine Zwerg-Dahlien-Mischung gekauft und davon einige Samen gesetzt. Die sollen später in einen Balkonkasten gepflanzt werden. Vom letzten Jahr habe ich von meiner rosablühenden einfachen Dahlie auch welche gesteckt und auch welche die ich mir ertauscht habe. Einmal wären das Halskrausendahlien und ein Dahlien-Mix. Bei den ertauschten habe ich keine Ahnung ob sie gefüllt oder ungefüllt, hoch oder niedrig sind. Umso gespannter bin ich, wenn denn welche keimen sollten und ich sie durchbringe, was es denn für welche sind.
Die anderen Töpfe beherbergen alles mögliche. Samen einer rosa blühenden und einer schwarz-rot blühenden Stockrose. Sommerastern sind mit dabei, die ich später ebenfalls in einen großen Balkonkasten pflanzen will. Letztes Jahr habe ich an einer Hausecke um die Ecke mir Samen von einem, wie ich vermute, roten Sonnenhut abgemacht und habe auch davon welche gesät. Von einer Bekannten habe ich noch ein Samentütchen mit Blumensamen der Sorte "Mittagsgold - Daybreak Red Stripe" bekommen. Die waren aber nur bis Januar 2011 "haltbar". Egal, ab in die Erde damit und gucken ob noch was kommt. Nur weil sie abgelaufen sind, bedeutet das ja nicht, dass da nichts mehr kommen kann. Uuuund last but not least... Strohblumen. Mag ich auch sehr.

Nun heißt es abwarten abwarten und nochmals abwarten... wo ich ja auch so ein geduldiges Menschlein bin smilie_denk_50.gif

Liebe Grüße 
Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-